fbpx

Click & Collect – das Service der Zukunft?

Seit Beginn der Corona-Krise hat sich das Einkaufsverhalten vieler Menschen geändert und Click & Collect hat zunehmend an Bedeutung gewonnen.
Inhaltsverzeichnis
blog_-_click-and-collect

Immer mehr Konsumenten bestellen ihre Waren online und holen diese dann selbst vor Ort ab. DigitalerMarktplatz hat ein interessantes Geschäftsmodell eröffnet. Eine Verbindung zwischen dem regionalen Handel und der digitalen Welt.

Was versteht man unter Click & Collect?

Das Prinzip ist einfach. Kunden bestellen Produkte online. Nach dem Erhalt einer Abholbenachrichtigung können die gewünschten Waren entweder im Geschäft, ab Hof oder an einer Abholstation in Empfang genommen werden. Also online einkaufen und lokal abholen. Online- und Offline-Welt verschmelzen hier durch die Verbindung eines Web-Shops mit dem Ladengeschäft.

Welche Vorteile bietet Click & Collect?

Gerade in Pandemiezeiten ist eine kontaktlose Abholung der bestellten Produkte von größter Bedeutung. Mit Click & Collect steht die Flexibilität im Vordergrund und man entscheidet selbst, wann und wo die bestellten Waren in Empfang genommen werden möchten.

DigitalerMarktplatz verfügt über mehrere Abholstationen. Diese sind 24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche geöffnet. Alle Bestellungen werden zu einer versperrbaren, bei Bedarf mit gekühlten Fächern ausgestatteten Abholstation geliefert. Nach erfolgter Online-Bezahlung werden die Kunden informiert, sobald ihre gekauften Produkte abholbereit sind.

Viele Vorteile lassen nicht nur den Käufer von Click & Collect profitieren. Auch für Lieferanten eröffnen sich neue Vertriebswege. Mit den digital assistierten Abholstationen von DigitalerMarktplatz haben Händler die Möglichkeit, mit einem geringen Aufwand ihr Geschäft auf verschiedene Standorte zu verteilen.

Dieses Service unterstützt regionale Läden und leistet zusätzlich einen maßgeblichen Beitrag zur Entlastung der Umwelt, da durch kurze Transportwege Schadstoffemmissionen weitgehend vermieden werden.

Mit Click & Collect spart man Zeit und genießt auch während des Lockdowns einen stressfreien und bequemen Einkauf von zu Hause aus. Und das rund um die Uhr! Die Maskenpflicht und auch die Gefahr von wildfremden Menschen angesteckt zu werden entfällt.

Onlinebestellungen werden üblicherweise nachhause geliefert. Das Risiko ist groß, dass der Paketdienst genau dann kommt, wenn der Kunde nicht daheim ist. Mit Click & Collect können Personen ihre bestellten Waren selbst abholen, wann immer sie wollen.

Auch alten und beeinträchtigten Personen wird mit diesem Service eine Versorgungssicherheit geboten.

Click & Collect - ein aktueller Trend mit Zukunft?

Verschiedene Studien haben gezeigt, dass sich Click & Collect immer größerer Beliebtheit beim Konsumenten erfreut. Die Anzahl der Nutzer steigt kontinuierlich. Auch von Seiten der großen Unternehmen wird dieses Service immer mehr geschätzt. Speziell seit der Corona-Krise hat Click & Collect einen großen Aufschwung erfahren.

Viele Geschäftsleute können trotz massiver Einschränkungen weiterhin ihre Produkte verkaufen und somit den Umsatzeinbrüchen zumindest ein wenig entgegenwirken. Gerade in der derzeitigen Pandemie bedeutet dieses Service einen Ausweg für den massiv eingeschränkten Handel, da ein Kanal zum Kunden offengehalten werden kann. Ein neuer digitaler Vertriebsweg, der für Umsatz sorgt.

Wenn auch Click & Collect bis vor einigen Jahren noch nicht so bekannt war, ist das Interesse an der Nutzung seit der Corona-Krise erheblich gestiegen. Die Berührungsängste der Kunden mit dieser Methode sind zurückgegangen. Die Abholung vor Ort ist eine erstklassige Sache geworden und viele Händler werden dieses Angebot auch nach der Pandemie beibehalten, um für die Zukunft gerüstet zu sein. Online bestellen und lokal abholen wird auch weiterhin so einfach wie nie!

War dieser Blogbeitrag informativ bzw. hilfreich?
Dann teile ihn gerne mit anderen!

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter

Aktuelle Beiträge

Selbstversorgung-Trend-DigitalerMarktplatz

Selbstversorgung durch „Urban Gardening“ stark im Trend

Immer mehr Menschen haben das Bedürfnis, ökologische Nahrungsmittel selbst anzubauen.
Nicht nur in Gemeinschafts- und Nachbarschaftsgärten steht die Selbstversorgung im Vordergrund, auch auf Brachflächen, Balkonen und Terrassen wird fleißig gepflanzt. Auch die Nachfrage nach Kleingärten steigt ständig, besonders bei jungen Familien mit Kindern.

Weiterlesen
Co2 DigitalerMarktplatz

Tipps zur CO2 Reduktion

Klimaschutz spielt auch in der Ernährung eine wichtige Rolle. Erfahre Tipps, worauf du achten sollst und wie du aktiv mithelfen kannst, den CO2 Abdruck zu reduzieren.

Weiterlesen