Dezentrale regionale Selbstorganisation als Puffer im Krisenfall

© Herbert Saurugg, MSc – www.gfkv.at

DMP_NR_Krisenfall_Puffer

Wie sich immer wieder herausstellt, gibt es auf den lokalen Ebenen viele Ressourcen für eine Krisenbewältigung.

Die Coronakrise hat uns vor Augen geführt, wie rasch gewohnte Dinge aus den Fugen geraten können. Leere Regale waren für uns bisher kaum vorstellbar. Die globale und überregionale Vernetzung und Versorgung schaffen zwar viele Vorteile, können aber in einem Störungsfall rasch zu erheblichen Problemen führen. Eine dezentrale regionale Versorgung schafft hier wichtige Puffer und trägt zudem zum Klimaschutz bei. DigitalerMarktplatz.com unterstützt diese dezentrale Selbstorganisation auf hervorragende weise und kann auch im Krisenfall zu einer wichtigen Drehscheibe werden, wenn das entsprechend vorbereitet wird.

Herbert Saurugg, MSc • Experte für die Vorbereitung auf den Ausfall lebenswichtiger Infrastrukturen • Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Krisenvorsorge www.krisenvorsorge.jetzt

Wie sich immer wieder herausstellt, gibt es auf den lokalen Ebenen viele Ressourcen für eine Krisenbewältigung. Derzeit entstehen Initiativen zur Versorgung mit regionalen Lebensmitteln oder für die Nachbarschaftshilfe. Sie sollten gefördert und unterstützt werden, da sie zur regionalen Robustheit beitragen. Durch rechtzeitige Vorkehrungen kann so im Blackout-Fall auch eine Notversorgung aufrechterhalten werden. Denn ohne Kommunikationsmöglichkeiten funktionieren auch digitale Märkte kaum.

Vorsorge in Krisenzeiten – ORF 1
Nach ersten Todesfällen durch das Coronavirus ließ die Regierung in Rom mehrere norditalienische Ortschaften abriegeln. Das führte in den betroffenen Gebieten zu Hamsterkäufen und unwirklichen Situationen. Der Österreichische Zivilschutzverband rät allen einen gewissen Bestand an Lebensmittel zu Hause zu haben. Egal ob es sich um ein Blackout, eine Naturkatastrophe oder um eine Pandemie handelt – der Vorrat solle auf alle Fälle für ein paar Tage reichen.

Weitere Informationen:

  • www.saurugg.net – Vernetzung & Komplexität – Systemische Betrachtungen und vernetztes Denken
  • Blackout – Vorbereitung auf einen europaweiten Strom- und Infrastrukturausfall
  • Leitfäden zur Selbsthilfe – für Bürgermeister, Unternehmer, Einsatzorganisationen, Gesundheitswesen, Lebensmittelversorgungsbranche
  • Newsletter – Aktuelles rund um das Thema Blackout

Medienberichte:

War dieser Blogbeitrag informativ bzw. hilfreich?
Dann teile ihn gerne mit anderen!

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter

Aktuelle Beiträge

Selbstversorgung-Trend-DigitalerMarktplatz

Selbstversorgung durch „Urban Gardening“ stark im Trend

Immer mehr Menschen haben das Bedürfnis, ökologische Nahrungsmittel selbst anzubauen.
Nicht nur in Gemeinschafts- und Nachbarschaftsgärten steht die Selbstversorgung im Vordergrund, auch auf Brachflächen, Balkonen und Terrassen wird fleißig gepflanzt. Auch die Nachfrage nach Kleingärten steigt ständig, besonders bei jungen Familien mit Kindern.

Weiterlesen
Co2 DigitalerMarktplatz

Tipps zur CO2 Reduktion

Klimaschutz spielt auch in der Ernährung eine wichtige Rolle. Erfahre Tipps, worauf du achten sollst und wie du aktiv mithelfen kannst, den CO2 Abdruck zu reduzieren.

Weiterlesen

Welche Lebensmittel sind regional?

Immer wiederkehrende Skandale haben bereits viele Konsumenten wachgerüttelt. Verbraucher wollen immer häufiger wissen, woher die Erzeugnisse stammen und haben mehr Sicherheit in Bezug auf die Qualität und auch mehr Möglichkeiten, den Wahrheitsgehalt der Herkunftsangabe zu überprüfen. Regional einkaufen ist jedoch nicht nur in Krisenzeiten wichtig.

Weiterlesen